Reisen nach Rheinland – Pfalz

Kürzlich erreichte mich via Tourmark die Pressemitteilung über die Reisemöglichkeiten nach Rheinland – Pfalz.  Diese Meldung möchte ich unverändert weitergeben,  damit möglichst viele interessierte Reisende den Weg zur Tourismus Destination Rheinland – Pfalz finden.

Einschätzung der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH zur Lage des Tourismus in Rheinland- Pfalz

Nach der Katastrophe: Tourismusmarketing läuft wieder an

Schreckensbilder und Katastrophenmeldungen bestimmten die Nachrichten der letzten Woche. Touristikerinnen und Touristiker aus ganz Rheinland-Pfalz stehen vereint an der Seite der betroffenen Kollegen, organisieren konkrete Hilfsmassnahmen, teilen Spendenaufrufe und packen sogar selbst mit an. Auch die gerade erst wieder aufgenommenen Marketingmassnahmen zur Sommerferien-Saison wurden letzte Woche vorerst ausgesetzt.

Nachdem das Wasser abgeflossen ist und die Aufräumarbeiten laufen, macht sich nun ein neuer Geist im Land bemerkbar: Jetzt erst recht. “Wir sind nach wie vor erschüttert von den dramatischen Ereignissen, die sich vor allem im Ahrtal abgespielt haben”, sagt Stefan Zindler, Geschäftsführer der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH. “Das Ausmass der Folgen wird sich erst in den nächsten Tagen und Wochen vollständig darstellen. Für alle anderen Teile des Landes können wir zum Glück feststellen, dass es keine weitreichenden Schäden zu vermelden gibt.“

Darum müsse es nun in Anbetracht der immer noch schwierigen Gesamtlage für den Tourismus trotz allem auch wieder darum gehen, Rheinland-Pfalz als Urlaubsland für die Sommer- und Herbstferien zu positionieren. “Urlaub in Rheinland-Pfalz ist – bis auf das Ahrtal – überall möglich und sicher. Touristiker und Gastgeber in unseren Regionen wie zum Beispiel dem Westerwald, Hunsrück, in der Pfalz, in Rheinhessen oder an der Nahe brauchen den ReStart des Tourismus in Folge der langen Corona- Schliessungen nach wie vor dringend. Sie haben sich auf die Saison vorbereitet, Angebote für Familien, für Aktivurlauber und vieles mehr zusammengestellt und freuen sich auf neue Gäste“, erläutert Stefan Zindler.

“Wir Touristiker stehen füreinander ein und halten zusammen”, betont Stefan Zindler. “Unsere Solidarität mit den Kollegen im Ahrtal ist ungebrochen und wird sie in den kommenden Wochen und Monaten begleiten. Das Ahrtal kann zur Zeit nicht bereist werden – alle anderen Regionen und Städte in Rheinland-Pfalz sind uneingeschränkt erreichbar und nicht vom Hochwasser betroffen. Wir freuen uns dort über Besucher und Urlauber!”

Das Titelbild wurde vom Fotografen Dominik Ketz erstellt und von der Rheinland – Pfalz Tourismus GMBH freundlicherweise zur Verfügung gestellt. 

Bildbeschrieb:

Die Westerwälder Seenplatte mit Blick auf den Haidenweiher

Der Haidenweiher liegt ca. 1,3 Kilometer südwestlich der Ortsgemeinde Dreifelden im Westerwaldkreis und ist mit ca. 30 Hektar Wasserfläche der zweitgrößte Weiher der Westerwälder Seenplatte. Er ist von dichtem Wald umgeben und seit 1979 zum Naturschutzgebiet erklärt.

Vnà – Pra San Peder – Griosch – Hof Zuort – Vnà

Eine Wanderung von Vnà ins Val Sinestra über Pra San Peder nach Griosch und zurück über den Hof Zuort wieder nach Vnà.

 

Unsere Wanderung starten wir am Parkplatz bei der Entsorgungsstelle in Vnà, dem kleinen Dorf, malerisch hoch über Ramosch gelegen. Wie immer ist unser Choclate Labrador Retriever mit dabei.

„Vnà – Pra San Peder – Griosch – Hof Zuort – Vnà“ weiterlesen

Tauchbasis El Quseir von Extra Divers

Dieser Beitrag wurde mir freundlicherweise von  Sue Morgenegg für die Veröffentlichung im Reisenblog zur Verfügung gestellt. Sue Morgenegg ist eine leidenschaftliche Fotografin und liebt Reisen, Tauchen und Tiere. Für weitere Einblicke in ihre Tätigkeit besuchen Sie einfach ihre Seite suephotography.ch

1995 war ich zum ersten Mal im Hotel Mövenpick in El Quseir und genoss Tauchgänge am wunderschönen, in einer Bucht beim Hotel gelegenen Hausriff. Nach einigen Jahren Unterbruch besuche ich diese Symbiose von Hotel (welches wie ein kleines ägyptisches Dorf wirkt) und Bucht seit 2010 wenn irgendwie möglich jährlich für mindestens eine Woche und geniesse das relaxte und abwechslungsreiche Tauchen am immer noch sehr schönen und gut erhaltenen Riff.

„Tauchbasis El Quseir von Extra Divers“ weiterlesen

Berge und Gletscher pur

Eine bekannte Bergstation einer Grosskabinen-Seilbahn ist die Diavolezza. Ein beliebtes Skigebiet war die Diavolezza schon immer, vor der Ära Schneekanonen wurden schon auch mal Platzkarten abgegeben für die nächste Bergfahrt hinauf in die Höhe. 

„Berge und Gletscher pur“ weiterlesen

Die Klippen von Étretat

Auf unserer Tour mit WoMo und Hund in die Normandie machten wir drei bzw. vier auch einen Ausflug zu den Klippen und Felsformationen von Étretat. 

„Die Klippen von Étretat“ weiterlesen