Margunet: Wanderung mit Aussicht über den Nationalpark

Diese dreistündige Wanderung befindet sich im Schweizerischen Nationalpark  in der Nähe von Zernez. Die Wanderung führt vom Parkplatz P8 über die Alp Stabelchod hoch nach Margunet und durch das Val dal Botsch wieder hinunter zur Passstrasse. Dabei folgt man dem Weg durch typische Wälder des Nationalparks, durch Täler, hinauf zu hochalpinen Matten und entlang kleinen Bächen. Auf dem Margunet wird man mit einer Aussicht über den halben Nationalpark belohnt.




Den Parkplatz P8 erreicht man in etwa 20 Minuten von Zernez aus sowohl mit dem eigenen Auto als auch mit dem Postauto. Die Tafeln am Parkplatz zeigen die Wanderrouten und die Regeln des Nationalparks. Der Weg hoch nach Margunet führt zuerst durch den Wald und an umgestürzten und abgestorbenen Bäumen vorbei. Dies ist typisch für den Nationalpark, da hier die Natur sich selbst überlassen wird.

Schon bald erreicht man die Alp Stabelchod. Hier kann man ab und zu Murmeltiere beobachten. Nun beginnt der Aufstieg und der Weg wird immer steiler. Entlang des Weges liefern die Tafeln des Naturlehrpfades immer wieder interessante Fakten, welche auch für Kinder verständlich sind.

Nach dem ersten Teil des Aufstiegs kommt man am künstlichen Bartgeierhorst vorbei, wo zwischen 1991 und 2008 insgesamt 26 Bartgeier ausgesetzt wurden.

Nun folgt der zweite Teil des Aufstiegs und die Aussicht wird immer besser. Oben angekommen, kann man auf dem Rastplatz das herrliche Panorama und die wunderschöne Gegend geniesse. Auch kann man Bergblumen bewundern und manchmal Tiere beobachten.

Nun führt der Weg hinunter ins Val dal Botsch und entlang des Baches zurück zur Passstrasse. Dabei kommt man an eindrucksvollen Felsformationen vorbei. An der Passstrasse angelangt, kann man zurück zum Parkplatz P8 wandern, oder weiter nach Il Fuorn, wo sich ebenfalls eine Postautohaltestelle  befindet. 

Der Aufstieg war anstrengend, dafür wird man aber mit einem wunderschönen Erlebnis in der Natur belohnt. Man sollte gute Schuhe anhaben, da der Weg oft steinig und rutschig ist. Der Weg ist auch für Kinder geeignet, wenn sie ans Wandern gewöhnt sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.