Schwedentour – Skåne – Rund um den Ringsjö

Der Ringsjö besteht aus zwei Teilseen, der Östra- und der Västraringsjö. Er liegt südlich von Höör nahe dem geografischen Zentrum von Skåne. Auf einer kleinen Rundreise um die beiden Seen über kleine Strassen machten wir auch einen Besuch beim Bosjökloster.  Das Bosjökloster befindet sich zwischen dem Västra Ringsjö und dem Östra Ringsjö. Die Strasse 23 führt zwischen den beiden Seen durch, das Bosjökloster ist von dort aus gut ausgeschildert.

Vermutlich wurde das Bosjökloster um 1080 n. Chr. von den Benediktinern als Nonnenkloster gegründet. Im 16. Jahrhundert  wurde das Kloster aufgelöst. Auch heute ist vieles des ehemaligen Nonnenkloster erhalten geblieben, u.a. die unveränderten Gewölbe, einst Refektorium der Nonnen, die Kirche, die noch heute das Gotteshaus der Gemeinde ist, den kleinen Friedhof, auf dem die Nonnen unter einfachen Grabsteinen ruhen und im Park die tausendjährige Eiche, die immer noch jedes Jahr von Neuem grünt.

Durch einen Tauschhandel mit dem dänischen König ging das Kloster in Privatbesitz über. Das Bosjökloster hatte im verlaufe der Jahre verschiedene Besitzer, seit 1908 gehört es der Familie Bonde.

Teile des Schlosses und den Garten  kann man besichtigen. Ein Teil des Gartens  besteht aus einer Parklandschaft mit uraltem Baumbestand, darunter einer Tausendjährigen Eiche und einem Streichelzoo. Der andere Teil ist als schöne Gartenlandschaft ausgearbeitet, dazu kommt noch ein Cafe/Restaurant.  Der Erhalt der Liegenschaft und des grossen Gartens wird vollumfänglich aus den Einnahmen von Eintritten und Cafe/Restaurant bestritten. Die Gärten und der Park dürfen mit Hund betreten werden. Vor dem Kloster befindet sich ein grosser kostenloser Parkplatz, wo auch ein Wohnmobil problemlos geparkt werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.