Zernez-Susch: eine kurze Wanderung entlang des Inns

Zusammen mit unserem Labrador Retriever habe ich mich von Zernez aus zu einem längeren Spaziergang entlang des Inns aufgemacht. In etwa 2 bis 2,5 Stunden erreicht man den Bahnhof Susch.




Der Wanderweg beginnt bei der reformierten Kirche Zernez und folgt dem Radweg. Langsam nähert sich der Weg dem Inn. Nach dem Bauernhof Chasuot, welcher zum Hotel Baer & Post gehört, kann man am rechten Hang verschiedenste Blumen entdecken (beispielsweise im Frühling Felsen-Primeln und im Sommer Feuerlilien). Der Weg folgt entlang des Inns bis zur Feuerstelle Fuorcha. Gleich neben der Feuerstelle befinden sich zwei Steinsäulen, die Überreste einer ehemaligen Richtstätte („fuorcha“ bedeutet auf Deutsch „Galgen“). Bei der Feuerstelle befindet sich auch die neue, geschwungene Brücke Güstizia welche über den Inn zur Hauptstrasse führt. 

Nun kann man entweder weiter dem Fahrradweg folgen oder den Wanderweg nehmen. Wir wählen den Wanderweg. Er führt nun als schmaler Pfad dem  Inn entlang und ich geniesse den schönen Blick auf den Bach und das Tal. Der Hund freut sich bereits auf sein wohlverdientes Bad im kühlen Bergbach.

Auf einem Hügel über Susch erblickt man schon bald die Burgruine Fortezza Rohan. Unter dem Hügel nehmen wir wieder den Fahrradweg bis ins Dorf und machen uns auf den Weg zum Bahnhof, welcher sich oberhalb des Dorfes befindet. Vom Bahnhof aus hat man eine schöne Aussicht auf das Dorf und die Burgruine, man sieht auch die neu renovierten Häuser des Muzeums Susch.

Wir fahren nun mit der Bahn zurück nach Zernez. Man könnte auch noch die Burgruine besichtigen oder weiter nach Lavin wandern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.